Krähen Cross

von Günter Bürgel

Der diesjährige Krähen-Cross- Lauf machte seinem Ruf wieder alle Ehre. Nasskalte Luft und Temperaturen unter Null Grad; dazu die Laufstrecke in weiten Passagen schnee- und eisglatt, obendrein der anstrengende und hügelige Parcour. Kurz gesagt: Nichts für Warmduscher. Und trotzdem gingen gut 200 Athleten und Athletinnen, unter ihnen auch 4 Läufer und eine Läuferin vom TSV Lemke an den Start. 3 Laufstrecken standen im Angebot. Für Dominik Weirauch und Jens Rother war eine Runde a 5100 m an diesem Tag genug, die für Dominik nach guten 23.49 min. bewältigt war. Jens folgte in 26.52 min. Gina Franzsie lief für die Mannschaft ihres Arbeitgebers, benötigte für die anstrengende Strecke 32.25 min. und wurde damit 1. ihrer Altersklasse W 55. 2 Runden, 10200 m absolvierte Andre Werfelmann in 53. 53 min. Hochachtung für Morten Surhoff. Gleich 3 Runden a 5100 m hatte er sich vorgenommen. Hat man die 1. Runde bewältigt, heißt es noch 2 mal rauf und runter. Da müssen Beine und Kopf ganz schön fit sein. Nach 1.09.58 Std. waren für Morten die Strapatzen endlich vorbei. Der Lohn war ein 2. Platz in der AK 40. Wer jetzt warm duschen wollte, musste sich in die 4 km entfernte Holtorfer Sporthalle begeben. Hier fand dann auch die Siegerehrung statt.

Zurück