Lemker verlieren deutlich, aber etwas zu hoch gegen Inter Komata

von Waldemar Baron

An diesem Sonntag ging es gegen den Tabellenfünften der letzten Saison. Eine ambitionierte Truppe, die mit Verstärkungen für die neue Saison sicher das Ziel hat oben mitzuspielen! So machten sie auch von Beginn an klar, wer das bessere Team hat und ließen ab Minute Eins Ball und Gegner gekonnt laufen. Lemke hielt gut dagegen und ließ Inter Komata kaum zu großen Chancen kommen, und konterte Klasse! Hierbei vergab Benedikt Pittner allerdings einen Hochkaräter kurz bevor das Auswärtsteam zum 1:0 einnetzen konnte! Das schockte die TSV Spieler kaum, allerdings legte Inter Komtata das 2:0 zügig nach und Lemke konnte nur schwer dagegen halten! so gings dann auch in die Pause, allerdings war ein Zwei Tore Abstand zu dem Zeitpunkt zu hoch, eine 2:1 oder gar ein Unentschieden wäre vollkommen in Ordnung gegangen! Die Zweite Halbzeit startete, die beiden Trainer Uwe Adamczyk und Martin Brand stellten um und somit gab der wiedergekehrte Sven Zabel sein erneutes Debüt im Dress des TSV Lemke, dieser fügte sich dann auch passend ins geschehen ein und gab dem Team stabilität! Leider konnte dieses allerdings einen weiteren Sturmlauf des Teams aus Nienburg nicht verhindern, daraufhin folgten die Tore drei bis sechs im laufe der Zweiten Hälfte. Insgesamt sieht das Ergebnis deutlich höher aus als der Spielverlauf das wirklich darstellt. Ein Unterschied von drei bis vier Toren wäre in Ordnung gewesen und völlig verdient. Wir hoffen am nächsten Sonntag mit unserem Neuzugang Marcel Otto und dem wiedergenesenen Daniel Pierstorf vorne mehr bewegen zu können und Linsburg nach deren 9:1-Auftaktsieg ein "Beinchen" im Kampf um den Aufstieg zu stellen! ;-)

Zurück