Fußballer lassen nicht viel anbrennen

von Peter Künstler

Rodewald - TSV  0:3

Am letzten Sonntag hatte der TSV Lemke in Rodewald anzutreten.

Trainer Martin Brand warnte bereits vor dem Spiel, vor einem trotz der Tabellenlage guten Gegner. Und er sollte Recht behalten.

In der ersten Halbzeit gelang dem TSV nicht viel gegen einen aufmerksamen Gegner.  Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnte Nick Hüneke nach einem Eckball das 1:0 für uns erzielen.

Doch nach der Halbzeit kam der TSV besser ins Spiel. Man hatte mehr Feldüberlegenheit und einige gute Angriffe, von denen  Wilken Bargemann einen in der 56. Minute zum Treffer nutze.

Mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 64. Minute konnte Joe Felipe Berg auf 3:0 erhöhen und somit den Sack zumachen.

Nächste Woche kommt der SC Marklohe zum Derby und Spitzenspiel.  Es wird für ausreichend Bier gesorgt sein. Also kommt vorbei und feuert unseren TSV zum Derbysieg an.

 

SG Lemke/Wietzen spielt 2:2 gegen Sbv Erichshagen III

Nach einem guten Start in die Partie und bereits mehreren hochkarätigen Chancen, konnte Alain Rieder nach Eckball von Pierre Saenger einnetzen. Zur Halbzeit stand es hochverdient 1:0.

Nach der Pause machten unsere Jungs weiter Druck und erzielten das 2:0 durch den eingewechselten Hannes Laue.

Wieder einmal wurden in dieser Phase mehrere Großchancen liegengelassen und somit kam der Gegner aus Erichshagen mit dem 2:1 nochmal zurück. Das 2:2 folgte quasi mit dem Abpfiff und so fühlte sich das Spiel eher wie eine Niederlage als einen Punktgewinn an.

Halb so wild. Im nächsten Spiel heißt es weitermachen, wie über weite Strecken gegen den SBV und dann zu Hause 3 Punkte einstreichen.

Zurück