Der etwas andere Vaddertagslauf

von Günter Bürgel

Jedes Jahr zu Himmelfahrt veranstaltet der Delmelauf e. V. Twistringen den

"Mörster Vaddertagslauf". Mit dabei in diesem Jahr auch die altgedienten Erich Krössel und Günter Bürgel. Sie wurden mit etwa 100 Läuferinnen und Läufern auf einen sehr rustikalen Rundkurs geschickt. 3/4 der Strecke führte über matschige, mit kniehohem Gras bewachsene Feldwege. Erich, endlich wieder dabei, absolvierte die 5 km. Alles in Ordnung.

Dann Günter auf der 10 km Strecke. Nach ca. 3 km rechts ab oder nicht? Der führende Läufer bog ab, der Zweite hinterher. Warum nicht auch Günter, der an 3. Stelle lag. Etwa 2 km vor dem Ziel, Günter jetzt an 2. Stelle. Da stimmt was nicht ! Richtig, falsch abgebogen, so war der Lauf nach 8 km zu Ende.

Dann der Zieleinlauf. Ohne Ziellinie oder Zielbanner, dafür Getränkestand, Stehtische und Würstchenbude. Keiner wusste so genau wo sich die Zeitnehmer aufhielten. Das Ganze wirkte ein wenig chaotisch. Hat trotzdem Spaß gemacht, da fast alle 10er die ungewollte Abkürzung nahmen. Eine korrekte Ergebnisliste wird es wohl nicht geben.

Zurück