Rückbau der Tennisplätze

von Peter Künstler

Beschlossene Sache war es schon länger: Die Tennisplätze werden aufgegeben und der Spielbetrieb auf die Markloher Anlage ausgegliedert. Das hat auch prima geklappt. Danach war noch kurzfristig im Gespräch, eine Boulebahn auf den alten Plätzen zu installieren. Aber leider kam das nicht zustande. Auch ein Bolzplatz wurde seitens der Gemeinde nicht geduldet.

Daraufhin beschloss der Vorstand des TSV Lemke, die brachliegende Fläche an die Gemeinde Marklohe zurückzugeben. Auch eine Nachnutzung durch den Schützenverein Lemke stand im Raum. Lösungen mussten her. Mutterboden wurde aufgebracht und geglättet. Und das war´s dann auch. Niemand fand sich zuständig Rasen einzusäen.

Um die Brachfläche wieder einigermaßen ansehnlich zu machen, beschlossen unsere langjährigen Vereinsmitglieder Günther Werfelmann und Heinrich Hillmann, das Unkraut zu entfernen und Gras einzusäen. Und das bei über 30 Grad im Schatten. Das Saatgut stellte Günther zur Verfügung! Nun warten wir nur noch auf Regen.

Für euren Einsatz ein ganz dickes Dankeschön!

Die Bilder zeigen Günther beim Einsatz mit einer wunderbaren Walzenkonstruktion.

Zurück