Estorfer Scheunenlauf

von Günter Bürgel

Die zweijährige Coronaunterbrechung ist vorbei. Nach dem Liebenau am 24. April den Anfang machte Volksläufe wieder auszurichten, folgte die 2. Kreis Nienburger Veranstaltung am 1. Mai in Estorf. Bei milden Frühsommertemperaturen hatten die Veranstalter mehr als 150 Starter und Starterinnen zum Laufen motivieren können. Auch 8 Läufer und Läuferinnen vom TSV Lemke begaben sich zum Laufen auf die andere Weserseite. Erfreulich auch die Teilnahme von 3 Mädchen aus der Leichtathletik Gruppe. An den Start gingen sie, wie auch die anderen Lemker auf die 5 km Strecke. Hand in Hand liefen Lynn Braun und Luise Surhoff in 28.28 min. über die Ziellinie. Beide wurden als 2. in der AK WKU 12 gewertet. Nur einen Wimpernschlag später kam Lind Surhoff in 29.29 min. ins Ziel. Sie belegte Platz 1 in der AK WJU 14. Dicht dahinter Thomas Braun, seine Schützlinge immer im Auge. Die Zeit von 30 Minuten war hier nebensächlich. Ellen Fredersdorf, ein Mtglied der Montagslaufgruppe belegte PLatz 2 in der AK W 55 in 27.14 min. Einen ebenso guten 2. PLatz in der AK M 50 in 26.08 min. belegte Dominik Weihrauch. Waren noch die beiden über 70jährigen, Erich Krössel und Günter Bürgel. Beide hatten schon in Liebenau Wettkampfluft geschnuppert. Erich absolvierte die Strecke trotz körperlicher Einschränkungen in 34.11 min. Unter 25 Minuten, genau 24.37 min wurden für Günter gemessen. Platz 1 in der AK M 70 war damit erreicht.

 

.

Auf dem Bild fehlt Dominik Weihrauch

Zurück