4. Rodewalder Eulenlauf

von Günter Bürgel

Nach einem Jahr ohne Laufveranstaltungen organisierte der SSV Rodewald am 9. Oktober seinen 4. Eulenlauf zum unter Coronabedingungen. Wie schon im Vorjahr wurde in Abständen gestartet. Ein in der Startnummer angebrachter Chip sorgte für eine korrekte Netto- Zeitmessung. Die Freude endlich wieder eine Laufveranstaltung in der näheren Umgebung besuchen zu können, war den knapp 200 Läufern und Läuferinnen anzumerken. Nach einem Jahr waren doch bei vielen Senioren die Haare grauer und weniger geworden. Vom TSV Lemke machten sich auch die in der AK 70 laufenden Athleten Erich Krössel und Günter Bürgel auf den Weg nach Rodewald. Beide gingen auf die 5,5 km Strecke. Günter, ohne nennenswerte Blessuren über die Zeit gekommen, wurde erster in 27.15 min. Das waren gerade mal 10 Sek. langsamer als im Vorjahr. Schnell noch ein Besuch bei der Orthopädin und auch Erich war fit für die 5,5 km. und am Ende froh den Lauf nach 37 Minuten hinter sich gebracht zu haben. Nach dem Lauf gab es dann noch anregende Gespräche mit anderen Athleten und Athletinnen. Hauptthema: Wie es wohl in Zukunft weitergeht? Erich und Günter haben sich jedenfalls zum Bremer Silvesterlauf angemeldet, in der Hoffung, dass er nicht wieder abgesagt wird.

Zurück