Jahreshauptversammlung 2022

von Morten Surhoff

Einmütig wie immer

Traditionell harmonisch verlief auch in diesem Jahr die Mitgliederversammlung des TSV Lemke, obwohl die erschienenen Mitglieder mit der noch für dieses Jahr angekündigten Schließung des Sportheims an der Wohlenhauser Straße gleich zu Beginn eine bittere Pille schlucken mussten. Die 1. Vorsitzende Birgit Kramp legte in ihrem detaillierten Jahresbericht aber die finanziellen und steuerlichen Probleme, die seit Jahren mit dem verlustreichen Betrieb des Vereinsheims verbunden sind, so transparent und umfassend dar, dass letztlich niemand aus der Versammlung an der Notwendigkeit einer Betriebsaufgabe und Rückgabe des Gebäudes an die Gemeinde Marklohe als Eigentümerin zweifelte.

Ansonsten jedoch gab es von allen Seiten gute Nachrichten. Die Kassenwartin Ina Eggers-Hoppe, die außerdem für 15 Jahre Vorstandsarbeit vom LSB Nienburg, vertreten durch das KSB-Vorstandsmitglied Steffen Lühring, geehrt wurde, informierte über eine – mit Ausnahme des Sportheims – sehr erfreuliche Finanzlage des Vereins, sodass der Kassenprüfer Thomas Braun trotz einer nach eigenen Worten verzweifelten Suche nach dem Haar in der Suppe keines finden konnte und der Vorstand einstimmig entlastet wurde. Als neuer Kassenprüfer wurde aus den Reihen der zahlreich erschienenen Fußballer, die außerdem für die Übernahme der Sportplatzpflege in Eigenregie ein großes Lob bekamen, Manuel Wies gewählt.

Aber auch die zahlreich erschienenen Spartenleiter berichteten erfreut über die weitgehende Wiederaufnahme des Sportbetriebs, der dank des Ideenreichtums der Übungsleiter:innen und der Flexibilität der Aktiven aber auch in Corona-Zeiten nie ganz ruhte, weil viele auch in der kalten Jahreszeit lieber draußen oder  wie die Judoka sogar lieber online als gar keinen Sport treiben wollten. Stellvertretend dafür wurden Jana Krumdieck und Birgit Rohweder-Dettmer mit der Kreisehrennadel des Turnkreises Nienburg ausgezeichnet, beide seit über 15 Jahren in der Turnsparte als Übungsleiterinnen aktiv, Jana Krumdieck darüber hinaus auch noch 9 Jahre als Spartenleiterin.

Höhepunkt der Versammlung war wie jedes Jahr die Ehrung langjähriger Mitglieder, bei der insbesondere die von Ingrid Menze und von Uwe von der Behrens herausstachen, die nun schon über 60 bzw. 50 Jahre dem TSV Lemke die Treue halten.

Mit dem Ausblick, dass vor allem die Überarbeitung der Vereinshomepage das aktuell wichtigste Projekt von Vorstand und Verein sein werde, schloss Birgit Kramp schließlich den offiziellen Teil der Versammlung, bevor der und die eine oder andere anschließend noch gemütlich beisammen saßen und den Abend genossen.

 

(v.l.): Ina Eggers-Hoppe, Steffen Lühring, Jana Krumdieck, Ingrid Menze, Uwe von der Behrens, Birgit Rohweder-Dettmer, Birgit Kramp

 

 

Zurück