Mit 12 Startern vom TSV beim Silvesterlauf

von Günter Bürgel

Schon seit Jahren heißt es für viele Läuferinnen und Läufer erst schwitzen, um dann mit gutem Gewissen Silvester zu feiern. Mit diesen Vorsätzen waren ca. 500 Teilnehmer zum 28. Silvesterlauf nach Wasserstraße angereist. Die meisten Läufer kamen aus dem Mindener- oder Schaumburger Raum., aber auch der TSV Lemke war mit einer stattlichen Zahl an Athleten am Start. Altgediente wie auch mehrere, die zum 1. Mal an einem Silvesterlauf teilgenommen hatten. Sie alle bewältigten die kräftezehrenden Strecken mit Bravour, der/ die eine mehr, der/ die andere fast gar nicht schmutzig. Hatten doch Forstfahrzeuge und abgeklungener ergiebiger Regen die Waldwege in einen morastigen, knöcheltiefen Parcours verwandelt. Nach dem Lauf bei einem warmen Tee war die Zufriedenheit über die vollbrachte Leistung in den Gesichtern abzulesen. Nun noch für viele ab unter die kalte Dusche, dann in die vollbesetzte Sporthalle. Bei Krapfen, Kaffee und Sekt kehrten die Lebensgeister langsam wieder zurück und man konnte sich auf die Feierlichkeiten einstimmen.

Über 4600 m liefen: Gerd Eggers 2. M 50 in 21.03 min; Andre Werfelmann 4. M 35 in 22.51 min; Ina Eggers- Hoppe 4. W 45 in 24.35 min; Gabriele Gröger 8. W 45 in 26.31 min. und Petra Rautenberg 5. W 40 in 28.07 min.

Die 10 000 m liefen: Ralph Eggers 14. M 40 in 45.09 min; Karin Haake 2. W 50 in 46.10 min; Günter Bürgel 2. M 60 in 47.18 min; Rüdiger Haake 29. M 50 in 54.25 min; Imke Schramm 6. W 35 in 56.36 min; Marko Schramm 34. M 45 56.37 min und Erich Krössel 3. M 65 in 56.50 min.

Alle haben ihr Bestes gegeben und man sieht uns Lemker hoffentlich im neuen Jahr in großer Anzahl auf diversen Laufveranstaltungen wieder.

In diesem Sinne, bleibt gesund und ein frohes neues Jahr.

In diesem Zustand befanden sich weite Teile der Laufstrecke.

Zurück