TGW räumt bei den Norddeutschen Meisterschaften ab

von Peter Künstler

Bronze für den „Rest vom Fest“ auf den Norddeutschen Meisterschaften im TGW!!!


Vom 14.-16.09. fanden im Schleswig Holsteinischen Tarp die Norddeutschen Meisterschaften im TGW/TGM statt. Der Turner-Gruppen-Wettkampf ist ein vielseitiger Mannschaftssport, bei dem die teilnehmenden Gruppen aus verschiedenen messbaren und nicht messbaren Disziplinen drei auswählen können, in denen sie dann gegen andere Gruppen gleichen Alters antreten.
Eine ganz besondere Überraschung erlebte die TGW Erwachsenen Gruppe „Der Rest vom Fest“; ein Zusammenschluss zweier Mannschaften des TSV Lemke und der SV Erichshagen. Die Mannschaft trat in Tarp am vergangenen Samstag in den Disziplinen Medizinball-Weitwurf, Singen und Tanzen gegen 12 Mannschaften aus ganz Norddeutschland an. Am frühen Morgen, als der Wettkampftag für die neun Mädels begann, konnten sie von dem strahlenden Ende des Tages noch nichts erahnen. Das norddeutsche Regenwetter hatte das Stadion mit reichlich Pfützen und Schlamm versehen, was zu erschwerten Bedingungen für das Medizinballwerfen führte. Trotz rutschiger Bälle konnte die Mannschaft im Werfen noch eine Punktzahl von 9,2 von 10 Punkten erreichen. Direkt im Anschluss ging es für den „Rest vom Fest“ weiter zur zweiten Disziplin, dem Singen. Hier konnte die Gruppe an die gute Wertung der Landesmeisterschaften im Juni anknüpfen und erhielt eine 9.65 auf ihr Medley zum Thema „Liebesgeschichte“. Zum Abschluss des Wettkampftages stand nun noch die Königsdisziplin - das Tanzen - aus. Hiervor waren die zwischen 19 und 30 Jahre alten „Mädels“ besonders aufgeregt, finden sie doch zwischen der Arbeit und dem Studium in unterschiedlichen Städten nur wenig Zeit zum regelmäßigen Trainieren in der vollen Besetzung. Der „Rest vom Fest“ führte eine komödiantische Choreografie zum Thema „Ausgebrochene Psychos“ auf, die schon vor der eigentlichen Bewertung durch lautes Lachen und Applaus vom Publikum belohnt wurde. Als dann schließlich die Tanzwertung verkündet wurde, gab es kein Halten mehr: Der „Rest vom Fest“ erhielt auf den Tanz 9,9 von 10 Punkten – die beste Tanzwertung in ihrer Wettkampfklasse und auch der Mannschaftsgeschichte. Am Abend bei der „Show der Sieger“ wurde dem gelungenen Wettkampftag dann noch die Krone aufgesetzt: Der „Rest vom Fest“ wurde Dritter in der Gesamtwertung und schaffte es somit auf Norddeutschlands Treppchen im TGW. Für die Mädels, die teilweise schon seit über 15 Jahren dabei sind, wurde damit ein langjähriger Traum endlich wahr.

P.S. Kommendes Wochenende (28.-30.09.) sind wir bei den Deutschen Meisterschaften.

Liebe Grüße von Lisa Horn

Zurück