Köhlbrandbrückenlauf mit Lemker Beteiligung

von Peter Künstler

Vier Aktive des TSV waren am 03.10. in Hamburg zum Köhlbrandbrückenlauf angetreten.

12,3 km waren in der Hafencity zu bewältigen. Im Containerterminal erfolgte um 9:00 Uhr der erste Startschuss. Etwa 2000 Starter schoben sich durch die abgesperrten Bereiche zur Köhlbrandbrücke. Hier galt es, die 53 Höhenmeter möglichst rhythmisch und gleichmäßig zu nehmen. Auf jener Hochebene entschädigte der Rundumausblick die Strapazen der Höhe, des Windes, der Kälte und anfangs der Nässe. Nach dem Überqueren der Brücke ging es um einen Wendepunkt wieder zurück zum Start / Ziel Bereich. Ein zweites Mal konnte die imposante Aussicht die Höhenangst verdrängen.

Glücklich feierten die vier Finisher ihren Zieleinlauf. Gina Franz war wenige Tage zuvor noch in Worms über 5 km gestartet und Thomas Braun hatte einige Tage zuvor den Rodewalder Volkslauf gegen seinen Sohn Leif Braun angetreten. Karin und Rüdiger Haake hatten auch in ihrem Urlaub Trainingsläufe absolviert.

Schnellster Läufer war an diesem Tag Thomas mit 58:37 min!

Karin Haake

Zurück