„Der Rest vom Fest“ wird Norddeutscher Meister im TGW

von Patrick Brettmann

Vom 13.-15.09. fanden im niedersächsischen Uetze die Norddeutschen Meisterschaften im TGW/TGM statt. Der Turner-Gruppen-Wettkampf ist ein vielseitiger Mannschaftssport, bei dem die teilnehmenden Gruppen aus verschiedenen messbaren und nicht messbaren Disziplinen drei auswählen können, in denen sie gegen andere Gruppen gleichen Alters antreten.

Einen ganz besonderen Tag erlebte die TGW Erwachsenen Gruppe „Der Rest vom Fest“, ein Zusammenschluss zweier Mannschaften des TSV Lemke und der SV Erichshagen. Die Mannschaft trat am vergangenen Samstag in den Disziplinen Medizinball-Weitwurf, Singen und Tanzen gegen 11 Mannschaften aus ganz Norddeutschland an.

Nach einer Nacht auf Luftmatratzen in dem Klassenraum einer Uetzer Schule startete die Gruppe mittelmäßig gut ausgeschlafen, aber hochmotiviert in den Wettkampftag. Im Rahmen der ersten Disziplin, dem Singen, präsentierte „Der Rest vom Fest“ einem 5-köpfigen Kampfgericht ihr Acapella-Medley zum Thema „Die Evolution der Boybands“. Ihre Leistung wurde mit 9,6 von 10 Punkten belohnt. Als nächstes ging es für die Mannschaft raus auf den Sportplatz. Die optimalen Witterungsbedingungen verhalfen hier zu einer Bestleistung im Medizinball-Weitwurf. Mit Weiten zwischen 12 und 16 Metern konnte die Sportlerinnen in der zweiten Disziplin 9,75 Punkte erzielen.
Zum Abschluss des Wettkampftages stand nun noch die Königsdisziplin - das Tanzen - aus. Hiervor waren die zwischen 20 und 30 Jahre alten „Mädels“ besonders aufgeregt, finden sie doch zwischen der Arbeit und dem Studium in unterschiedlichen Städten nur wenig Zeit zum regelmäßigen Trainieren in der vollen Besetzung. Die Mannschaft führte eine komödiantische Choreografie zum Thema „Ausgebrochene Psychos“ auf, die schon vor der eigentlichen Bewertung durch lautes Lachen und Applaus vom Publikum belohnt wurde. Als dann schließlich die Tanz Wertung verkündet wurde, war kein Halten mehr: „Der Rest vom Fest“ erhielt auf den Tanz 10 Punkte – die Höchstpunktzahl.

Am Abend bei der „Show der Sieger“ fand der spannende Tag dann seinen Höhepunkt: „Der Rest vom Fest“ setzte sich in der Gesamtwertung gegen die Favoriten, den Vfl Eintracht Hannover und den TSV Kirchdorf, durch und wurde somit zum Norddeutschen Meister in der Wettkampfklasse „TGW Erwachsene“.
Getreu dem Mannschaftsschlachtruf „Alles für den Rest, alles für das Fest!“ feierten sie ihren unerwarteten Sieg noch bis in die späten Abendstunden. Die nächsten zwei Wochen soll aber noch einmal fleißig trainiert werden, um auch bei den Deutschen Meisterschaften in Regensburg vom 04.-06.10. wieder begeistern zu können.

Besonders bedanken möchte sich die Mannschaft bei ihrem Sponsor Firma Schlamann aus Lemke und Sport Hiller Nienburg/Rehburg. Die neuen Trainingsjacken verhalfen der Mannschaft zu ihrer bisherigen Bestleistung.

Hinten von links: Rica Vogel, Wiebke Bockhorn, Nele Neddersen, Hanna Nordhorn, Kati Joritz
Vorne von links: Johanna Matthias, Rike Horn, Lisa Horn und Maskottchen Schorse Erdmann

 

Hinten von links: Rica Vogel, Nele Neddersen, Wiebke Bockhorn, Jasmin Berg, Johanna Matthias, Hanna Nordhorn, Kati Joritz
Vorne von links: Rike Horn, Lisa Horn

 

Von links: Wiebke Bockhorn, Lisa Horn, Johanna Matthias, Rike Horn, Jasmin Berg, Lisa Bünte, Rica Vogel, Nele Neddersen, Hanna Nordhorn, Kati Joritz

Zurück