Lemke mit 14 Läuferinnen und Läufern beim ...

von Günter Bürgel

Der Hannover Marathon hat gerufen, und 14 Läufer und Läuferinnen vom TSV Lemke waren am Sonntag, den 7. April dabei. Teils mit dem Pkw oder der Bahn fuhr man in die Landeshauptstadt. Im Zug oder Auto drehte es sich an diesem Morgen ausschließlich um die Lauferei. Was läufst du, welche Zeit möchtest du erreichen. biste gut vorbereitet, alles Themen, die eine gewisse Anspannund in jedem verraten lassen. Am "Neuen Rathaus" angekommen, erst einmal die Startunterlagen abholen, in aller Ruhe umziehen und den Kleiderbeutel, für mich am 20. Lkw, abgeben. Damit hatte man das Warmlaufen auch absolviert. Gerd Eggers startete an diesem waren Frühlingstag als erster bei noch frischen Temeraturen um 9.00 Uhr und nahm die 42,2 km mit ca. 2000 Gleichgesinnten in Angriff. Ins Ziel kam er nach 4.17.35 Std., ein paar Minuten schneller als im Vorjahr. Um 11.00 Uhr fiel der Startschuss für die ca. 10 000 Läufer und Läuferinnen der Halbmarathonstrecke. Nun gab es auch für die 10 Läufer und Läuferinnen vom TSV Lemke kein zurück mehr. Im Einzelnen waren dies:

Maximilian Ahlhelm, er war nach 2.03.33 Std. im Ziel. Imke und Marko Schramm, die beide Hand in Hand in 2.07.09 Std. die Ziellinie überschritten. Marco Buchholz hatte es nach 2.06.33 Std. geschafft. Eine halbe Minute nach Sonja Goebel, die in 2.03.23 Sdt. lief, passierte Andre Werfelmann in 2.03.59 Std. das Ziel. Die folgenden Läufer hatten das Ziel unter 2 Stunden erreicht. Jens Rother in 1.56.53 Std., Dominik Weihrauch in 1.55.13 Std., Thomas Braun in 1.53.41 Std. und der Jüngste im Lemker Aufgebot Christoph Lohmeyer in sehr guten 1.40.09 Std.

Auch am Start über die Kurzstrecke von 10 km waren von den 4000 Startern drei Läufer(innen) mit dabei. Gina Franz hatte das Ziel nach 1.01.04 Std. erreicht, ihr folgte Petra Rautenberg in 1.05.04. Std. Der Älteste der Lemker Truppe, Günter Bürgel, kam als 330. ins Ziel. In der Zeit von 48.44 min. war das der 2. Platz in der AK M 65. Alle waren von der tollen Organisation und der wunderbaren Atmosphäre auf den Laudstrecken begeistert. Mann oder Frau waren einfach nur kaputt aber happy, die Anstrengungen gemeistert zu haben. So lautete das Motto "Auf ein Wiedersehen 2020".

 

  Marathoni Gerd Eggers

7 von 10  Halbmarathonläufern und Läuferinnen in den Farben des TSV Lemke

Die 10 km Läuferinnen und Läufer

 

Zurück